Willkommen
Shop
Fotos
Grafik
DTP
Web
Print
Impressum / AGB


01) Allen Vereinbarungen und Verträgen liegen unsere Bedingungen zugrunde. Sie gelten durch Auftragserteilung bzw. Auftragsbestätigung oder durch Annahme der Lieferung als in vollem Umfang anerkannt. Diese Bedingungen gelten auch bei Folgeaufträgen sowie im Rahmen ständiger Geschäftsbeziehungen für sämtliche unsere Lieferungen und Dienstleistungen, ohne dass es einer ausdrücklichen Bezugnahme hierauf bedarf.

02) Angebote erfolgen freibleibend und unverbindlich und sind Preise, die keine Mehrwertsteuer enthalten. Sie erlangen Verbindlichkeit mit der schriftlichen Bestätigung des Auftrages durch uns.

03) Die Ausführung und Abwicklung von Aufträgen erfolgt mit grösstmöglicher Sorgfalt im Rahmen unserer technischen Möglichkeiten und Arbeitsmethoden.

04) Die Zahlung des Rechnungsbetrages (Nettopreis zuzüglich ges. MwSt.) hat innerhalb 14 Tagen nach Rechnungsdatum in bar ohne Abzug zu erfolgen. Bei Zahlung innerhalb 8 Tagen nach Rechnungsdatum werden 2% Skonto gewährt. Bei neuen Geschäftsverbindungen kann Vorauszahlung verlangt werden. Die Annahme von Wechseln bedarf beonderer Vereinbarungen, die Diskontspesen trägt der Kunde. Ein Skontoabzug ist bei Zahlung mit Wechsel ausgeschlossen. Bei grösseren Aufträgen sind wir berechtigt, Teilrechnungen auszustellen oder Vorauszahlungen zu fordern. Bei Zahlungsverzug sind Verzugszinsen in Höhe von 3% über den zum Zeitpunkt des Verzugbeginns gültigen Bank Zinsen für Konto überziehungen unserer Hausbank zu vergüten. Die Geltendmachung weiteren Verzugsschadens ist hierdurch nicht ausgeschlossen. Bei Banküberweisungen und Schecks gilt der Tag, an dem die Gutschriftanzeige bei uns eingeht, als Zahlungseingang. Alle eingehenden Zahlungen werden zunächst auf frühere Lieferungen verrechnet, soweit aus diesen Rechnungsbeträge offenstehen. Dem Auftraggeber steht ein Aufrechnungs- und Zurückbehaltungs- oder Leistungsverweigerungsrecht nur mit unbestrittenen, rechtskräftig festgestellten, oder entscheidungsreifen Gegenforderungen zu.

05) Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des vereinbarten Preises oder bis zur Einlösung der dafür gegebenen Schecks oder Wechsel unser Eigentum. Dieser Eigentumsvobehalt gilt auch bei Weitergabe an Dritte und wird von Absprachen zwischen unserem Auftraggeber und seinen eventuellen Auftraggebern nicht berührt.

06) Lieferungen und Rücksendungen von Auftragsunterlagen und abgewickelten Aufträgen gelten ab Sitz des Lieferanten und erfolgen auf Gefahr und auf Rechnung des Auftraggebers. Transportversicherungen werden nur auf ausdrückliche Anweisung des Auftraggebers und zu dessen Lasten abgeschlossen. Unsere Lieferungen erfolgen, wenn nicht anders vereinbart, auf dem uns am günstigsten erscheinenden Versandweg.

07) Liefertermine gelten nur dann als vereinbart, wenn Sie von uns schriftlich bestätigt sind. Für die Dauer der Prüfung von Vorlagen, Probedrucken, Mustern etc. durch den Auftraggeber ist die Lieferzeit jeweils unterbrochen. Verlangt der Auftraggeber nach unserer Auftragsbestätigung änderungen des Auftrags, welche die Fertigungsdauer beeinflussen, beginnt eine neue Lieferzeit mit der erneuten Bestätigung der änderungen. Für überschreitungen der Liefertermine ist der Lieferant nicht verantwortlich, falls diese durch Umstände verursacht werden, die der Lieferant nicht zu vertreten hat.

08) Betriebsstörungen im Betrieb des Lieferanten sowie in Betrieben der Vorlieferer, verursacht durch Krieg, Aufruhr, Streik sowie alle anderen Fälle höherer Gewalt befreien von der Einhaltung der vereinbarten Lieferzeiten und Preise. Hierdurch ist der Auftraggeber nicht berechtigt, vom Auftrag zurückzutreten oder vom Lieferanten Schadensersatz zu forden.

09) Bei Lieferungsverzug des Lieferanten ist der Auftraggeber in jedem Fall erst nach Stellung einer angemessenen Nachfrist zur Ausübung der ihm gesetzlich zustehenden und der ggf. gesondert vereinbarten Rechte berechtigt. Als angemessen gilt eine Nachfrist von mindestens zwei Wochen. Ersatz entgangenen Gewinns kann er nicht verlangen. Eine etwaige Haftung des Lieferanten ist der Höhe nach beschränkt auf den Betrag, der auf den betroffenen zu liefernden Teil in der Rechnung beziffert ist.

10) Kommt der Auftraggeber mit der Abnahme in Verzug, so stehen dem Lieferanten die Rechte aus Paragraph 326BGB zu. Dem Lieferanten steht aber auch das Recht zu, vom Vertrag nur teilweise zurückzutreten und bezüglich des anderen Teils Schadensersatz zu verlangen. Nimmt der Auftraggeber die Lieferung nicht innerhalb angemessener Frist nach Fertigstellungsanzeige ab, ist der Lieferant berechtigt, die Lieferung für Rechnung und Gefahr des Auftraggebers einzulagern.

11) Fotoabzüge, Retuschen, Zeichnungen, Entwürfe, Druckvorlagen etc. sind vom Auftraggeber sofort zu überprüfen. Der Lieferant haftet nicht für vom Auftraggeber übersehene Fehler und deren Folgen. Mündlich und fernmündlich aufgegebene änderungen und Korrekturen bedürfen zu ihrer Verbindlichkeit der schriftlichen Bestätigung. Geringfügige Abweichungen vom Original gelten bei Reproduktionen und allen Vervielfältigungsverfahren nicht als Grund für eine Beanstandung. Dasselbe gilt für einen Vergleich zwischen Probe und Auflage. Erneute Proben, die vom Auftraggeber trotz nur geringfügiger Abweichungen verlangt werden, gelten als Autorenkorrektur und werden gesondert in Rechnung gestellt.

12) Die Ware ist nach Empfang zu untersuchen. Offensichtliche Mängel sind dem Lieferanten innerhalb einer Frist von 14 Tagen schriftlich mitzuteilen. Mängel eines Teils der Lieferung können nicht zur Beanstandung der gesamten Lieferung führen. In jedem Fall haftet der Lieferant bei aufgetretenen Mängeln zunächst nur auf Nachbesserung. Ist diese technisch nicht möglich, so kann der Auftraggeber Herabsetzung der Vergütung oder Rückgängigmachung des Vertrages verlangen. Versteckte Mängel, die nach unverzüglicher Untersuchung nicht zu finden sind, dürfen nur dann gegen den Lieferanten geltend gemacht werden, wenn die Mängelrüge innerhalb der Gewährleistungsfrist bei ihm schriftlich eintrifft. Bei einem Vertrag mit Kaufleuten gilt hinsichtlich jeder Reklamation eine unverzügliche Rügepflicht innerhalb von acht Tagen, danach sind jegliche Ansprüche ausgeschlossen. Mängelrügen, die auf mangelhafte Originalvorlageön zurückzuführen sind, können nicht anerkannt werden. Für Verschulden des Personals wird auch innerhalb von Verträgen nur nach Paragraph 831BGB gehaftet.

13) Vom Auftraggeber beschafftes Material, gleich welcher Art, ist dem Lieferanten frei Haus zu liefern.

14) Verpackung wird zu Selbstkosten zuzüglich MwSt. berechnet und auf Wunsch zurückgenommen.

15) Das Urheberrecht und das Recht der Vervielfältigung an eigenen Skizzen, Entwürfen und Originalen, sowie Lichtbildern, Negativen, Filmen und dergleichen in jedem Verfahren und zu jedem Verwendungszweck verbleiben vorbehaltlich anderweitiger Vereinbarungen ausschliesslich dem Lieferanten.

16) Wenn die dem Lieferanten übergebenen Manuskripte, Originale oder sonstigen eingebrachten Sachen gegen versicherbare Schäden oder jede andere Gefahr versichert werden sollen, hat der Auftaggeber die Versicherung selbst zu besorgen. Andernfalls kann er nur eigenübliche Sorgfalt verlangen.

17) Mündliche Abmachungen bedürfen zu ihrer Verbindlichkeit der schriftlichen Bestätigung.

18) Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle aus dem Vertragsverhältnis entstehenden Ansprüche und Rechtsstreitigkeiten einschliesslich der Wechsel- und Urkundenprozesse ist ausschliesslich der Sitz des Lieferanten. Eine eventuelle Ungültigkeit einzelner Punkte der oben genannten Bedingungen hat nicht gleichzeitig die Ungültigkeit der gesamten Bedingungen zur Folge.

Disclaimer:
Die Zusammenstellung der Informationen auf dieser Website wurde von Atelier Eschenbach mit grösstmöglicher Sorgfalt vorgenommen. Dennoch kann keinerlei Gewähr für Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen und Daten übernommen werden. Haftungsansprüche gegen Atelier Eschenbach für Schäden materieller oder immaterieller Art, die auf ggf. fehlerhaften oder unvollständigen Informationen und Daten beruhen, sind, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorliegt, ausgeschlossen.

Das Vorgesagte gilt auch für Informationen auf Websites, auf die mittels eines Hyperlinks verwiesen wird. Der Inhalt dieser Websites liegt vollständig ausserhalb des Verantwortungsbereiches von Atelier Eschenbach, war jedoch zur Zeit der Verlinkung frei von illegalen Inhalten. Auf die Gestaltung der gelinkten Websites kann nicht Einfluss genommen werden. Für Schäden, die aus fehlerhaften oder unvollständigen Inhalten auf den mittels Link verwiesenen Websites resultieren, haftet Atelier Eschenbach nicht.

Alle auf dieser Website veröffentlichten Texte, Bilder und Grafiken unterliegen dem Urheberrecht und anderen Gesetzen zum Schutz des geistigen Eigentums. Das Urheber- und Copyright von Markenzeichen und Marken liegen beim jeweiligen Markenrechtsinhaber. Das Copyright für die von Atelier Eschenbach erstellten Objekte der Website liegen bei Atelier Eschenbach. Alle aus dieser Website entstehenden Rechtsstreitigkeiten unterliegen ausschliesslich dem deutschem Recht.

Hinweis für Abmahnversuche:
Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt! Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seiten fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, so bitten wir um eine entsprechende Nachricht ohne Kostennote.

Die Beseitigung einer möglicherweise von diesen Seiten ausgehenden Schutzrecht-Verletzung durch Schutzrecht-Inhaber(innen) selbst darf nicht ohne unsere Zustimmung stattfinden.

Wir garantieren, dass die zu Recht beanstandeten Passagen unverzüglich entfernt werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist.

Trotzdem von Ihnen ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten werden wir vollumfänglich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.